Essbare Wildpflanzen mit Verbreitungsgebieten in Deutschland

Alphabetische Suche (deutsche, lateinische und anderssprachige Namen)

Hier kannst du zusammen mit Alfred nach deutschen, lateinischen  und anderssprachigen Namen der essbaren Wildpflanzen und besonderen Stichpunkten suchen, um dann direkt zum entsprechenden Abschnitten springen zu können.

Du kannst auch über die Suchfunktion des Browsers auf dem Handy, Tablet sowie Computer oder STRG+F den gesuchten Begriff suchen und dann direkt hinspringen.

Alfred (Quelle: https://www.prepolino.ch/bildersammlung/ lehrer_und_schueler/kopieren%20papierflut1.gif, mit freundlicher Genehmigung des Autors)

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Damit die lateinischen Buchstaben nicht alleine in der Übersicht sind, haben sich noch die entsprechenden griechischen, kyrillischen, phönizischen, hebräischen und arabischen Schriftzeichen dazu gesellt.

Deutsch/Latein – Griechisch – Kyrillisch – Phönizisch – Hebräisch – Arabisch

Und schon hatte ich ein klitzekleines Problem. Als ich die phönizischen, hebräischen und arabischen Buchstaben eingefügt habe, sind diese immer nach links in eine andere Reihenfolge gesprungen, aber nur diese untereinander. Bis ich nach einigem Rumprobieren darauf gekommen bin: Es sind linksläufige Sprachen. Auch wenn ich den letzten Buchstaben mit meiner rechtsläufigen Tastatur eingegeben habe, sind sie brav nach links marschiert. Also musste ich sie von hinten nach vorne eingeben und dann stimmte auch die Reihenfolge nach rechts… Gab immer mal wieder einen Knoten im Gehirn, wurde aber mit der Zeit besser.

Kurze Darstellung der verwandtschaftlichen Verstrickungen dieser Schriftfamilien

Aus der phönizischen Schrift entstanden neben der griechischen Schrift unter anderem die aramäische, althispanische und altsüdarabische Schrift. Daraus entwickelte sich teilweise die hebräische und arabische Schrift. Bei der griechischen Schrift wird die altgriechische und neugriechische Schreibweise und Aussprache unterschieden.

Das lateinische Alphabet leitet sich über das altitalische Alphabet der Etrusker aus dem griechischen Alphabet ab.

Das griechische Alphabet bildete die Grundlage der kyrillischen Schrift. Kyrill von Saloniki entwickelte im 9. Jahrhundert die glagolithische Schrift. Dabei verwendete er neben der griechischen Schrift ergänzend Schriftzeichen aus hebräischen, kaukasischen, georgischen und armenischen Schriftsystemen. Aus der glagolithischen Schrift entstand dann später die kyrillische Schrift.

Und von hier aus ist der nächste logische Schritt, die Pflanzennamen von essbaren Wildpflanzen auch in anderen Sprachen anzugeben.

Meine Vision ist es, die Verbindung und den Zusammenhalt von Menschen über die essbaren Wildpflanzen zu stärken. Und dass diese Seite von vielen Menschen verwendet werden kann, welche sich für essbare Wildpflanzen interessieren. 

Wenn eine andere Sprache gesprochen wird, ist es manchmal nicht einfach zu verstehen, welche Pflanze gemeint ist. Deswegen möchte ich in dieser Übersicht und bei den einzelnen Pflanzen die Pflanzennamen auch in anderen Sprachen widergeben. Liegt dir noch eine andere Sprache besonders am Herzen? Dann gib mir einfach Bescheid.

Wenn du Lust hast, mir bei der Übersicht zu helfen, dann schreibe mich gerne an. Ich habe eine Datei erstellt, wo schon die lateinischen und deutschen Namen der Pflanzen aufgeführt sind. Hier kannst du gerne auch direkt die anderssprachigen Namen hinterlegen. Falls du einen Fehler siehst, ich bin offen für Verbesserungsvorschläge.

Essbare Wildpflanzen – Datei auf Google Drive

Folgende Sprachen können ergänzt werden:

  • Arabisch
  • Belarussisch
  • Dänisch
  • Englisch
  • Finnisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Lettisch
  • Litauisch
  • Niederländisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Russisch
  • Schwedisch
  • Sorbisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Ukrainisch
Spitz-Ahorn - Acer platanoides - Ackerhummerl auf einer Ahorn-Blüten (Ввласенко, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Aa - Αα - Аа - ة | ﺍ - א - 𐤀

[aː] – Alpha (ἄλφα) [a] [aː] álfa (άλφα) [a] ([ɛ]) – a [a] – ʔalf – Aleph – Alif (a, aː, ɑ, ɑː, i, ɨ, u) | Tā’ marbūta (t, a)
Bärlauch - Allium ursinum (Pixabay)

Bb - Ββϐ - Бб -ﺏ - ב - 𐤁

[beː] – Beta (βῆτα) [b] víta (βήτα) [v] – бэ [be] – bēt – Beth – Bā’ (b)
Gemeine Hasel - Corylus avellana - Früchte (Евгений Катышев, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Cc - Γγ - Цц - ג - 𐤂 - /

[t͡seː] – Gamma (γάμμα) [g] gám(m)a (γάμ[μ]α) [ɣ] ([ŋ]), vor E- und I-Lauten [ʝ] – [tse] – gaml – Gimel – /

Karotte - Daucus carota subsp. sativus - Karotten in verschiedenen Farben (Stephen Ausmus, Public domain, via Wikimedia Commons)

Dd - Δδ - Дд -ﺽ | ﺩ - ד - 𐤃

[deː] – Delta (δέλτα) [d] délta (δέλτα) [ð] – дэ [de] – delt – Daleth – Dāl (d) | Dād (dˁ)
Esskastanie - Castanea sativa - Zeichnung (Prof. Dr. Otto Wilhelm Thomé: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 1885, Gera, Germany, User:Kilom691, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Ee - Εεϵ - Ее | Ээ - / - / - /

[eː] – Epsilon (ἒ ψιλόν) [e] (eː]) épsilon (έψιλον) [ɛ] ([i]) – е [je] | э [e] – / – / – /

Blutbuche - Fagus sylvatica f. purpurea - junge Blätter (Dr. Julia Naudszus)

Ff - Ϝϝ | Φφ - Фф - ﻑ - ו - 𐤅

[ɛf] – Digamma [w] | Phi (φῖ) [pʰ] fi (φι) [f] – эф [ef] – wau – Waw – Fā’ (f)

Gewöhnlicher Löwenzahn - Taraxacum sect Ruderalis - Blütenreifung (Dr. Julia Naudszus)

Gg - Γγ - Гг - ג - 𐤂 - /

[geː] – Gamma (γάμμα) [g] gám(m)a (γάμ[μ]α) [ɣ] ([ŋ]), vor E- und I-Lauten [ʝ] – гэ [ge] – gaml – Gimel – /

Heckenrose - Rosa corymbifera - Hagebutte und Blüte (Liliane ROUBAUDI, CC BY-SA 2.0 FR, via Wikimedia Commons)

Hh - Ηη - (Ии) - ﻩ | ﺡ - ה - 𐤄 | 𐤇

[haː] – Eta (ἦτα) [​ɛː] íta (ήτα) [​i​] – / – hē – He – Ḥā’ (ħ) | Hā’ (h)

Holzbock - Ixodes ricinus - weibliches Tier (W.alter, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Ii - Ιι - Ии | Йй | Ii - ي | ﺍ - י - 𐤉

[iː] – Iota (ἰῶτα) [i] [iː] ióta (ιώτα) [i] [j] ([ɛ]) – и [i] – yōd – Jod – Alif (a, aː, ɑ, ɑː, i, ɨ, u) | Yā’ (j, i, iː, ɨ, ɨː)
Echtes Johanniskraut - Hypericum perforatum - Pflanze (Agnieszka Kwiecień, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Jj - Ιι - Й й | Яя | Юю - ي - י - 𐤉

[jɔt] – Iota (ἰῶτα) [i] [iː] ióta (ιώτα) [i] [j] ([ɛ]) – и краткое [i krátkaje] kurzes I [j] | я [ja] | ю [ju] – yōd – Jod – Yā’ (j, i, iː, ɨ, ɨː)

Kletten-Labkraut - Galium aparine - Widerhaken (Peter O'Connor aka anemoneprojectors, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons)

Kk - Κκ - Кк - ﻙ - כ - 𐤊

[kaː] – Kappa (κάππα) [k] káp(p)a (κάπ[π]α) [k] [c] [ɟ] ([ɡ] [ŋ]) – ка [ka] – kaf – Kaph – Kāf (k)
Weiße Taubnessel - Lamium album - Blüten (Karim Haddad, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons)

Ll - Λλ - Лл - ﻝ - ל - 𐤋

[ɛl] – Lambda (λάμβδα) [l] lámda (λάμδα) [l] – эль [elj] – lamd – Lamed – Lām (l)
Echte Mispel - Mespilus germanica - Frucht (H. Zell, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Mm - Μμ - Мм - ﻡ - מ - 𐤌

[ɛm] – My (μῦ) [m] mi (μι) [m] ([⟨m⟩b], [⟨m⟩bz]) – эм [em] – mēm – Mem – Mīm (m)
Bach-Nelkenwurz - Geum rivale - Zwei Blüten (Schnobby, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Nn - Νν - Нн - ﻥ - נ - 𐤍

[ɛn] – Ny (νῦ) [n] ni (νι) [n] ([⟨n⟩d]) – эн [en] – nūn – Nun – Nūn (n)

Gemeine Nachtkerze - Oenothera biennis - Pflanzen (Uzi Paz Pikiwiki Israel, CC BY 2.5, via Wikimedia Commons)

Oo - Οο | Ωω - Оо - ע - 𐤏

[oː] – Omikron (ὂ μικρόν) [o] ([u]) ómikron (όμικρον) [ɔ] ([i] [u]) Omega (ὦ μέγα) [ɔː] oméga (ωμέγα) [ɔ] – о [o] – ʕain – Ajin

Preiselbeere - Vaccinium vitis-idaea - Strauch mit Früchten (bergsten, Public domain, via Wikimedia Commons)

Pp - Ππ - Пп - פ - 𐤐 - /

[peː] – Pi (πῖ) [p]  pi (πι) [p] ([⟨m⟩b]) – пэ [pe] – pē – Pe – /

Traubeneiche - Quercus petraea - Eicheln und Blätter (Dr. Julia Naudszus)

Qq - Ϙϙ - / - ﻕ - ק - 𐤒

[kuː] – Koppa [k] – / – qōf – Koph – Qāf (q)
Heckenrose - Rosa corymbifera - Blüte (Helge Klaus Rieder, CC0, via Wikimedia Commons)

Rr - Ρρ - Рр - ﻍ | ﺭ - ר - 𐤓

[ɛʁ] – Rho (ῥῶ) [r] [rʰ] ro (ρω) [r] – эр [er] – rōš – Resch – Rā’ (r) | Ghain (ɣ)

Schwarzer Holunder - Sambucus nigra - Früchte (Agnieszka Kwiecień (Nova), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Ss - Σσ - Сс | Зз - ﺹ | ﺱ - ס - 𐤎

[ɛs] – Sigma (σῖγμα) [s], [z] sígma (σίγμα) [s] – эс [es] – semk – Samech – Sīn (s) | Sād (sˁ)
Gewöhnliche Eibe - Taxus baccata - Arillus oder Samenmantel (Muséum de Toulouse, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Tt - Ττ | Θθϑ - Тт - ة | ﻁ | ﺕ - ת - + | 𐤕

[teː] – Tau (ταῦ) [t] taf (ταυ) [t] ([⟨n⟩d]) – тэ [te] – tau – Taw – Tā’ (t) | Ṭā’ (tˁ) | Tā’ marbūta (t, a)

Große Brennessel - Urtica dioica - weibliche Pflanzen (Dr. Julia Naudszus)

Uu - Υυ - Уу - ﻭ | ﺍ - ו - 𐤅

[uː] – Ypsilon (ὖ ψιλόν) [y] [yː] ýpsilon (ύψιλον) [i] ([u] [v] [f]) – у [u] – wau – Waw – Alif (a, aː, ɑ, ɑː, i, ɨ, u) | Wāw (w, u, u)

Vogelbeere - Sorbus aucuparia - Früchte (AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons)

Vv - Υυ - Вв - ו - 𐤅 - /

[faʊ] – Ypsilon (ὖ ψιλόν) [y] [yː] ýpsilon (ύψιλον) [i] ([u] [v] [f]) – вэ [we] – wau – Waw -/

Waldkiefer - Pinus sylvestris - männliche Blüte (Hans Kadereit --ka, GFDL 1.3, via Wikimedia Commons)

Ww - Υυ - Вв - ﻭ - ו - 𐤅

[veː] – Ypsilon (ὖ ψιλόν) [y] [yː] ýpsilon (ύψιλον) [i] ([u] [v] [f]) – вэ [we] – wau – Waw – Wāw (w, u, u:)

X Chromosom (Mysid, Public domain, via Wikimedia Commons)

Xx - Χχ - (Хх) - / - / - /

[ɪks] – Chi (χῖ) [kʰ] chi (χι) [x] [ç] – (ха [cha]) – / – / – /

X…

Y Chromosom (Mysid, Public domain, via Wikimedia Commons)

Yy - Υυ - Ыы - ו - 𐤅 - /

[‘ʏpsilɔn] – Ypsilon (ὖ ψιλόν) [y] [yː] ýpsilon (ύψιλον) [i] ([u] [v] [f]) – ы [y] – wau – Waw – Wāw (w, u, u:)

Y…

Zweigriffliger Weißdorn - Crataegus laevigata - Blüten (Hedwig Storch, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Zz - Ζζ - Зз | Цц - ﻅ | ﺯ - ז - 𐤆

[t͡sɛt] – Zeta (ζῆτα) [zd] [dz] zíta (ζήτα) [z] – зэ [se] | цэ [tse] – zai – Zajin – Zāy (z)
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z